General de Gaulle und Helmut Kohl
Gin-Lien-Schuhe aus China 19.Jahrhundert

Willkommen im Deutschen Schuhmuseum Hauenstein

Das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein, einzigartig in der Welt, ist eine faszinierende Inszenierung, die  die  reiche Schuhkultur der Epochen,  Zeiten und  Kontinente repräsentiert.

Im sogenannten „Bauhausstil“ an originärer und authentischer Stelle einer alten Schuhfabrik  errichtet, verbirgt sich die eindrucksvolle Entwicklung  und die historische  Evolution der Schuhkultur. Eine nostalgische Manufaktur, aber gleichermaßen  auch die beeindruckenden  Maschinen der 20er und 30er Jahre erzeugen – dank  der alten Transmissionsanlage – eine authentische Atmosphäre der Schuhproduktion und der sozialen Geschichte. Die Integration der Lebensbedingungen ganzer Generationen lässt das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein zu einem ganz einzigartigen Erlebnis werden. Auf ungefähr 3 000 Quadratmetern auf vier Ebenen verteilt, zeigt sich der besondere Charakter der Schuhkultur  in einer transparenten  Klarheit und beispielhaften Animation.

Die Ernst-Tillmann-Sammlung, die größte private Schuhsammlung in Europa- enthält allein mehr als 3 500 Paar Schuhe aus zwei Jahrtausenden. Eine weltweit einzigartige Kollektion  ist unter anderem   auch die Sammlung berühmter Persönlichkeiten der Zeitgeschichte mit mehreren hundert  Exponaten. Das größte Museum seiner Art  lädt Sie zu einer faszinierenden  Zeitreise, die das  Kulturgut „Schuhe“ in all seinen Facetten zeigt, herzlich ein.

Das Pfälzische Sportmuseum widmet sich der Entstehung und Entwicklung des Turnens und des Sports in der Pfalz. Anhand von über 450 Exponaten, zahlreichen Informationstafeln sowie durch Filme und Fotografien wird die Entwicklung des Sports seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert bis heute aufgezeigt. Eine Sonderstellung nehmen die Schützenvereine ein, die sich auf Gründungsjahre aus dem späten 15. und frühen 16. Jahrhundert beziehen. Das Pfälzische Sportmuseum umfasst 250 Quadratmeter, befindet sich in der oberen Etage des Deutschen Schuhmuseums Hauenstein und ist in drei unterschiedlich große Räume untergliedert, in denen die Sportgeschichte chronologisch dargestellt wird. Interessante Exponate wie Büsten, Urkunden, Rennräder, Medaillen und weitere Sportutensilien lassen die Geschichte lebendig werden.

Das Museum, die weltweit größte Einrichtung seiner Art, ist täglich (auch sonn- und feiertags) von 9,30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Angemeldete Gruppen können auch außerhalb dieser Zeiten das Museum besuchen.


Willy Schächter, Museumsleiter

Unsere Facebook-Seite
Öffnungszeiten


Preise, Preisnachlässe und Kontaktinformationen finden Sie unter Info.  

Mediathek

In unserem "Digitalen Museum" finden Sie interessante Filme, eindrucksvolle Bildergalerien sowie einen virtuellen Rundgang durch das Museum!


Wetter
Anfahrt
Externe Links