Hohe Gäste aus dem polnischen Partnerkreis Suski an die polnischen Zwangsarbeiter im Zweiten Weltkrieg erinnert

Direkt vom Flughafen Stuttgart brachte  Kreisbeigeordneter Christoph Reichert am Pfingstdienstag die Führungsspitze des Partnerschaftskreises  Suski (Polen) ins Deutsche Schuhmuseum Hauenstein. Landrat Tadeusz Gancarz, Vizelandrat Jan Wozny und Janoussz Kociolek, der Leiter für Kultur, Sport und Touristik  zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt der Schuhkultur: „Wir sehen in diesem Museum zahlreiche Parallelen  unserer polnischen Schuhgeschichte“, sagte  Landrat Tadeusz  Gancarz, der dem 80 000 Einwohner großen Landkreis Suski südlich von Krakau vorsteht. Museumsleiter Schächter  ging beim gemeinsamen  Rundgang durch die Schuhgeschichte auch auf die polnischen und französischen Zwangsarbeiter in den letzten Kriegsjahren ein, zu deren Gedenken das Museum eine eigene kleine Abteilung eingerichtet hat. Hervorragend übersetzt wurden die freundschaftlichen Gespräche  von Jolanta Mieso. Die Kreisspitze des polnischen Partnerlandkreises wurde begleitet von den Kreisbeigeordneten Hügel, Reichert und Wagner. Später stieß auch noch Landrat  Duppré  hinzu. Die Gäste werden bis Donnerstag im Partnerkreis Südwestpfalz bleiben und insbesondere auch Gespräche führen über die Möglichkeiten des weiteren Ausbaus dieser Partnerschaft mit Polen.

 

Kids on Tour Kinderrallye


Dana I. zur "Deutschen Schuhkönigin" gekrönt


Geschenkidee: Hochwertiger Geschenkgutschein


Unsere Facebook-Seite
Öffnungszeiten


Preise, Preisnachlässe und Kontaktinformationen finden Sie unter Info.  

Mediathek

In unserem "Digitalen Museum" finden Sie interessante Filme, eindrucksvolle Bildergalerien sowie einen virtuellen Rundgang durch das Museum!


Wetter
Anfahrt
Externe Links