Ausstellung: Salamander – Modellschuhe aus 100 Jahren

Sonderausstellung im Deutschen Schuhmuseum Hauenstein wird am Freitag um 18.00 Uhr eröffnet

„Salamander – Modellschuhe aus 100 Jahren“ heißt die neue Sonderausstellung im Deutschen Schuhmuseum in Hauenstein, die vom 30. Juni bis zum 21. Oktober besichtigt werden kann. Die Eröffnung der Sonderschau ist jetzt am Freitag, dem 29. Juni um 18.00 Uhr.

 

Innerhalb von nur eineinhalb Monaten hat das Deutsche Schuhmuseum einen Teil, der Anfang Mai vom Verein für Geschichte und Heimatpflege in Kornwestheim übernommenen Salamander-Musterkollektion, jetzt zu einer Sonderschau inszeniert, die die Geschichte der traditionsreichen Firma Salamander vor allem anhand ihrer Musterschuhe Revue passieren lässt. Über 400 Salamander-Schuhe aus der Zeit seit 1900, eine umfangreiche Werbe-Plakatsammlung sowie Salamander-Kinderschuhe, die in Lurchis-Abenteuerwelt präsentiert werden, sind die Hauptstationen der neuen Sonderausstellung im Deutschen Schuhmuseum Hauenstein.

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag um 18.00 Uhr begrüßt der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Schuhmuseums Hauenstein, Carl-August Seibel. Ein Grußwort spricht darüber hinaus Bernd Lehmann, Vorstandsmitglied der VR Bank Südliche Weinstraße Wasgau eG, die als Hauptsponsor der Sonderausstellung gewonnen wurde. Einführen in das Thema werden „Salamander-Expertin“ Dr. Ruth Kappel (Lauterach) sowie die Hauensteiner Kunsthistorikerin Annette Calleja.

Hintergrund

Der Verein für Geschichte und Heimatpflege Kornwestheim hat dem Deutschen Schuhmuseum Hauenstein Anfang Mai die Musterkollektion der Firma Salamander aus der Zeit von 1900 bis ins Jahr 2000 mit über 4.000 Schuhen per Schenkungsvertrag vermacht. Der Verein suchte ein Museum, das diese Salamander-Schuhsammlung geschlossen übernimmt. Erste Adresse für die Schwaben war das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein. Die Exponate stammen allesamt aus der Insolvenzmasse der Fa. Salamander. Die Angelegenheit war den Kornwestheimern eilig, da ihr Museumsgebäude in Kornwestheim demnächst abgerissen werden soll. Für die Museumsführung um den Vorsitzenden Carl-August Seibel war diese Übernahme keine Frage: „Für uns ist das eine tolle Möglichkeit, der vielleicht bekanntesten Schuhmarke Deutschlands - insbesondere für die Zeit des Wirtschaftswunders bis in die 70er Jahre hinein – einen festen Platz im Deutschen Schuhmuseum zu garantieren.“

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, dem 29. Juni um 18.00 Uhr im Deutschen Schuhmuseum Hauenstein sind Medienvertreter herzlich eingeladen. Bitte teilen Sie uns unter der E-Mail-Adresse info@museum-hauenstein.de mit, wen wir aus Ihrer Redaktion begrüßen dürfen.


Nachbildung der Ötzi-Schuhe


Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Führungen...!

 ...finden Sie hier!

Mediathek

In unserem "Digitalen Museum" finden Sie interessante Filme, eindrucksvolle Bildergalerien sowie einen virtuellen Rundgang durch das Museum!


Wetter
Anfahrt
Externe Links