Neue Perspektiven für das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein

Carl-August Seibel als neuer Vorsitzender vorgeschlagen – Dank an Willy Schächter für herausragendes Engagement

Das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein steht vor einem Führungswechsel. Nach fast zwei Jahrzehnten engagierter Tätigkeit wird der bisherige Vorstandsvorsitzende der Stiftung Willy Schächter aus Hauenstein den Staffelstab an einen Nachfolger weitergeben, den der hierfür zuständige Stiftungsrat am 15. August 2017 offiziell bestimmen soll. Gleichzeitig sollen auch die weiteren Positionen des Vorstands neu besetzt werden.

 

Neben der Gemeinde Hauenstein und dem Landkreis Südwestpfalz ist auch der Bezirksverband Pfalz Mitglied der Stiftung und durch den Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder sowie vier weiteren Mitgliedern im Stiftungsrat vertreten. In dieser Funktion schlägt Theo Wieder vor, den Hauensteiner Schuhfabrikanten und Präsidenten des Deutschen Schuhverbandes Carl-August Seibel zum neuen Vorstandsvorsitzenden zu berufen. Zu gleichberechtigten Stellvertretern sollen nach den Vorstellungen des Bezirkstagsvorsitzenden die Herren Gerhard Seibel und Dr. Asmus Kaufmann berufen werden. Herr Kaufmann ist Leiter des pfälzischen Sportmuseums, das im gleichen Gebäude wie das Deutsche Schuhmuseum untergebracht. Vor diesem Hintergrund ist ohnehin eine enge Zusammenarbeit zwischen beiden Einrichtungen notwendig und selbstverständlich. Dies soll durch die Einbindung von Herrn Kaufmann in den Vorstand der Stiftung des Deutschen Schuhmuseums auch institutionell deutlich werden.  

Nach Auffassung von Theo Wieder gibt dieser Vorschlag dem Hauensteiner Museum eine neue, tragfähige Zukunftsperspektive. Die Zeit der Aufbauphase und der Einbindung des Hauses in die regionale und überregionale Museumslandschaft unter der Federführung von Willy Schächter ist erfolgreich gestaltet abgeschlossen. Nun gilt es den Blick in die Zukunft zu richten, um dieses Kleinod in der Museumslandschaft hinsichtlich der musealen und pädagogischen Inhalte, der anzusprechenden Zielgruppen und einer tragfähigen Finanzierung zukunftsfähig aufzustellen. Neue mediale Museumskonzepte zur Verbesserung der didaktischen Arbeit sind zu entwickeln. Ebenso ist die Verbreiterung des  Stiftungskapitals zwingend, um auch die finanzielle Stabilität der Stiftung auf Dauer zu verbessern. Auch bauliche Maßnahmen sind in naher Zukunft unausweichlich. C.A. Seibel bietet insbesondere durch seine Tätigkeit als Präsident des Deutschen Schuhverbandes die besten Voraussetzungen, diese Ziele zusammen mit den neuen Vorstandskollegen tatkräftig anzugehen und neue Ideen zu entwickeln. „Ich bin deshalb davon überzeugt, dass mein Vorschlag auch den Stiftungsrat überzeugen wird“, so Theo Wieder.  Theo Wieder dankt an dieser Stelle ausdrücklich Willy Schächter für sein aufopferungsvolles Wirken im und für das Museum. Ohne dessen Leistungen gebe es diesen Leuchtturm in der Museumslandschaft der Pfalz sicherlich nicht. Diese Leistung wird nach dem Führungswechsel noch in geeigneter Form gesondert zu würdigen sein.

20. Juli 2017, Theo Wieder (Bezirksverband Pfalz)


Kids on Tour Kinderrallye


Dana I. zur "Deutschen Schuhkönigin" gekrönt


Geschenkidee: Hochwertiger Geschenkgutschein


Unsere Facebook-Seite
Öffnungszeiten


Preise, Preisnachlässe und Kontaktinformationen finden Sie unter Info.  

Mediathek

In unserem "Digitalen Museum" finden Sie interessante Filme, eindrucksvolle Bildergalerien sowie einen virtuellen Rundgang durch das Museum!


Wetter
Anfahrt
Externe Links