Riesenball vom Sockel katapultiert: Hexen rissen ihn aus der Verankerung

Kein Maischerz mehr, sondern vorsätzliche grobe Sachbeschädigung mit Totalschaden. Entsetzt stellte am gestrigen 1. Mai das Museumsteam fest, dass von Adidas gesponserte Riesenball mit brachialer Gewalt vom festen Sockel heruntergestoßen wurde. Nach ersten Ermittlungen ist der Riesenball mit einem Durchmesser von fast zwei Metern vollkommen in den Innenhalterungen zerstört. Eine Reparatur scheint nicht möglich, der reine Materialwert des Marketingballes, der nicht nur für das Schuhmuseum, sondern auch für das Pfälzische Sportmuseum ein Werbeträger von großer Besucherbedeutung war, beträgt rund 5 000 Euro.

 

„Das können keine kleine Kinder gewesen sein“, urteilten die frühen Besucher über diese grobe Sachbeschädigung. Das Museum war glücklich, diesen Ball im Anschluss an die große Ausstellung „Wir sind Weltmeister“ aus dem Jahre 2014 von Adidas erhalten zu haben. Es ist nicht der erste Megaball, der von sogenannten „Hexen“ mutwillig zerstört wurde. Bereits vor zwei Jahren war ein weiterer Megaball, der beim Stadion am Needing aufgestellt worden war, von uneinsichtigen Dummköpfen vollkommen zerstört worden. Das Museum setzt eine Belohung in Höhe von 100 Euro für Hinweise zur Ermittlung der Täteraus: Telefon 06392 9233340)


Kids on Tour Kinderrallye


Dana I. zur "Deutschen Schuhkönigin" gekrönt


Geschenkidee: Hochwertiger Geschenkgutschein


Unsere Facebook-Seite
Öffnungszeiten


Preise, Preisnachlässe und Kontaktinformationen finden Sie unter Info.  

Mediathek

In unserem "Digitalen Museum" finden Sie interessante Filme, eindrucksvolle Bildergalerien sowie einen virtuellen Rundgang durch das Museum!


Wetter
Anfahrt
Externe Links