Dorothea Rausch

 
„Unter unserem Himmel…..“
Die sonntägliche Vernissage „…. Unter unserem Himmel…“ der Hauensteiner Künstlerin Dorothea Rausch spiegelte die Reputation und Beliebtheit der sympathischen Künstlerin wieder: Das große Foyer des Museums fasste kaum die Zahl der Besucher, die aus der ganzen Pfalz angereist kamen, und die musikalische Umrahmung durch Michel Roublot rundete eine gelungene Matinée wohltuend und auf hohem Niveau ab.
„Das Thema „unter unserem Himmel“ ist sehr weit gefasst, es ist der Raum, in dem wir leben“, beschreibt die Künstlerin Ort und Erleben ihrer künstlerischen Betätigung. Das Thema erlaube, Geschehnisse aus diesem weiten Raum aufzugreifen und sie auf eine erlebte Bewusstseinsebene zu heben. Erinnerungen und Vorstellungen „verknüpfen das Jetzt mit der Vergangenheit und erschaffen immer wieder ein neues Bild, meinte die Künstlerin. „Ich sammle Augenblicke“ lässt Heinrich Böll seinen Clown sagen, und Dorothea Rausch beschreibt ihr künstlerisches Tun mit eben diesem gleichen Credo: „Es sind vor allem die Augenblicke, die kleinen Dinge, die einerseits erschrecken, aber andererseits aber vor allem beglücken können“. Das ist ihre Welt, das sind auch ihre Bilder: ein Sonnenstrahl der durch die Zweige fällt, ein Stern, der am Nachthimmel aufblitzt, ein Wolkenhimmel, dessen Schönheit atemlos machen kann……
So zeigt die Ausstellung einen bunten Querschnitt von Dorothea Rausch, die immer wieder auch ihre Freundschaft mit dem Deutschen Schuhmuseum zum Ausdruck bringt. “Ihre Verbundenheit zu unserem Museum ist so alt wie das Museum selbst“, sagte Museumsleiter Schächter bei der Begrüßung. “Wir durften in den letzten Jahren wiederholt und dankbar zur Kenntnis nehmen, dass Sie immer wieder die kulturellen Belange unseres Museums unterstützen“. Das sei nicht selbstverständlich. So habe man sich sehr über ihre Radierungen gefreut, die Dorothea Rausch dem Museum zur Verfügung gestellt habe und deren Erlös dem Museum zu Gute kommt.
Dorothea Rausch ist mehr eine stille Künstlerin im Lande. Seit 33 Jahren lebt sie jetzt in Hauenstein und ist zu einer wertvollen Mitbürgerin geworden. Seit vielen Jahren prägt sie das kulturelle Leben in der Gemeinde mit und bereichert es wohltuend in vielerlei Hinsicht. Neben der Malerei hat sich Dorothea Rausch in den letzten Jahren auch den Ausdrucksformen der Skulptur gewidmet und zitiert den großen Franzosen Diderot: „Ein Gemälde betrachte ich, mit einer Skulptur muss man reden“.
Die in Prag geborene Künstlerin liebt eher die kleinere Form. Ihre Motive , insbesondere aus dem Bereich der näheren Heimat sind Spiegelbilder einer innigen Vertrautheit zu ihrer neuen Heimat.
Dorothea Rausch, die ehemalige Lehrerin mit Schwerpunkt Kunst und Musik, hat in der langen Zeit ihrer künstlerischen Betätigung eine fundierte Ausbildung bei bekannten Professoren erhalten Kunst- und Studienaufenthalte vervollkommneten ihr Talent. Zahlreiche Ausstellungen, die sie u.a. bis nach Burgund führten, zeigen deutlich , dass die Künstlerin und ihre Kunst längst eine hohe Anerkennung und Reputation erfahren haben. Dieses Gütesiegel soll auch die Ausstellung „unter unserem Himmel“fortsetzen, die bis zum 16. September geöffnet ist.
Info: Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 17 Uhr im Deutschen Schuhmuseum Hauenstein geöffnet
 
 

Kids on Tour Kinderrallye


Dana I. zur "Deutschen Schuhkönigin" gekrönt


Geschenkidee: Hochwertiger Geschenkgutschein


Unsere Facebook-Seite
Öffnungszeiten


Preise, Preisnachlässe und Kontaktinformationen finden Sie unter Info.  

Mediathek

In unserem "Digitalen Museum" finden Sie interessante Filme, eindrucksvolle Bildergalerien sowie einen virtuellen Rundgang durch das Museum!


Wetter
Anfahrt
Externe Links