Stiftung Deutsches Schuhmuseum

Das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein ist seit dem Jahre 2004 eine Stiftung des öffentlichen Rechts.
Zuvor stand das Museum in der Trägerschaft der Gemeinde Hauenstein, die das Museum plante, konzipierte und leitete. Die politische Gemeinde des größten deutschen Schuhdorfes ist auch heute noch Hauptstifter und Eigentümer des renommierten Bauhaus-Gebäudes. Der jeweilige Bürgermeister ist nach der Stiftungssatzung auch der Vorsitzende des Stiftungsrates.

Ein Glücksfall für das Museum vollzog sich im Jahre 2007, als auf Grund der hervorragenden Entwicklung zu einer Einrichtung überregionaler Bedeutung auch der Bezirksverband Pfalz, eine große pfälzische Gebietskörperschaft, in die Stiftung eingetreten ist. Gleichzeitig ist als weiterer Zustifter der Landkreis Südwestpfalz, der das Museum schon immer als zentrale Einrichtung gefördert hatte, in die Stiftung Deutsches Schuhmuseum eingetreten. Das Jahr 2007 gilt auf Grund der neuen Stiftungskonstitution als eine bedeutende Zeitmarkierung eines langen und bisher sehr erfolgreichen Weges.


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten, Preise und Kontaktinformationen finden Sie unter Info.