Johannes Baptist Kerner

 
Er ist einer der bekanntesten deutschen Moderatoren und Sportjournalisten und hat  neben anderen  hohen  jounalistischen Auszeichnungen auch den  Deutschen Fernsehpreis für die beste Sportmoderation  bei der WM 2006 (zusammen mit Jürgen Klopp und  Urs Meyer) hinzufügen können. 2007 gewann er den Herbert-Arword als bester Sportmoderator und 2008  den Goldenen Romy.
 
Nach dem Ausscheiden von Publikumsliebling  Jürgen Klopp tritt jetzt Oliver Kahn an der Seite von „Johannes“ ins Moderatoren – Rampenlicht  bei großen Fußballereignissen des ZDF. Das Deutsche Schuhmuseum bemüht sich derzeit auch um die  Schuhe des „Titanen“, nachdem Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk, der beim Kahn-Abschied selbst sein letztes Spiel geleitet hatte, dies bereits  bei einem Besuch im Deutschen Schuhmuseum  wenige Tage vor dem Kahn - Abschiedsspiel getan hat.
 
Zurück zu Johannes Baptist Kerner: Obwohl Kerner erst 44 Jahre alt ist, spielt er  schon  lange Jahre die erste Moderatorengeige und zählt zu den profiliertesten Fernsehmachern in Deutschland. Seit 1997 ist Johannes B. Kerner beim ZDF in der ersten Reihe, nachdem die Fußballfans schon seit 1992 auf den begabten Reporter bei  „ran“ (Sat 1) auf den smarten Alleskönner aufmerksam geworden waren.
 
Die allerwenigsten  dürften jedoch wissen, dass  der ZDF-Moderator  seine Wurzeln in der Südwestpfalz hat. In Bonn 1964 geboren und in Berlin aufgewachsen, ist Kerner sich dieser Wurzeln gerne bewusst und  teilte dem Deutschen Schuhmuseum Hauenstein mit, dass er der Bitte um ein Paar Prominentenschuhe gerne nachkomme: „Ich tue dies auch, weil ein Teil meiner Familiegeschichte nicht nur in Pirmasens und Umgebung spielt, sondern sehr unmittelbar auch mit der Fabrikschusterei zu tun hat“ J.B. Kerner ist traditionsgemäß ein Familienmensch , der sich offensichtlich  auch intensiv um seine familiäre Herkunft kümmert und legte den modischen Sportschuhen (Größe 42), die er der Prominentenabteilung des Museums vermachte, noch drei amtliche Urkunden bei, die kund und zu wissen geben, dass sein Urgroßvater  ein echter Maßweiler Bub war. Am 20. September 1883 wurde  Jakob Kerner (der Urgroßvater von J.B. Kerner) in Maßweiler in der Südwestpfalz  geboren.
 
Johannes B. Kerner ist sich  jedenfalls seiner Herkunft  im  Schuhland rund um Pirmasens bewusst und bei seinen Reportagen kann man bisweilen auch eine Affinität  zu seiner Väter-Region heraushören. Seine Schuhe im Deutschen Schuhmuseum sind jedenfalls eine  Qualitätserweiterung in der immer größer werdenden Sammlung und sind umso wertvoller, weil ein berühmter Journalist der  zeitgenössischen Mediengeschichte  direkte Wurzeln  auch in die Pirmasenser Schuhregion aufweisen kann
 
(W.Sch)
Öffnungszeiten

Das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein ist täglich geöffnet

(auch sonn- und feiertags) von 10 bis 17 Uhr

Für Besuchergruppen wird das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein nach Möglichkeiten auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Dezember bis Februar:

Montag bis Freitag 13 bis 16 Uhr

Samstag und Sonntag 10 bis 16 Uhr